Zu einer nachhaltigen Energiewende gehören der Transport und die Lagerung von radioaktiven Materialien in speziellen Behältern.

Zu einer nachhaltigen Energiewende gehören der Transport und die Lagerung von radioaktiven Materialien in speziellen Behältern.

Quelle: BAM

Zur Entsorgung radioaktiver Abfälle aus Medizin, Industrie, Forschung und Kernkraftwerken werden Behälter benötigt, die einen dichten Einschluss im Normalbetrieb und in Unfall- bzw. Störfallsituationen gewährleisten.

Diese Behälter werden für Transporte, die Zwischenlagerung sowie die Endlagerung in tiefen geologischen Formationen eingesetzt.

Nachdem sich die Errichtung von Endlagern verzögert, verlängert sich die Dauer der Zwischenlagerung von einigen Jahrzehnten bis zu möglicherweise 100 Jahren.

Die BAM leistet im Bereich kerntechnische Entsorgung einen wichtigen Beitrag bei Sicherheitsbewertungen im Rahmen von Zulassungs- und Genehmigungsverfahren. Mit unseren analytischen, numerischen und experimentellen Kompetenzen und der ausgeprägten Interdisziplinarität erstellen wir validierte Nachweise zum Langzeitverhalten von Werkstoffen, Bauteilen, Behältern und Behälterinventaren und entwickeln die erforderlichen Bewertungsmethoden.