25.08.2020

Falling Walls Lab an der BAM in Adlershof 2020

Auch in diesem Jahr können Nachwuchswissenschaftler*innen beim Falling Walls Lab mitmachen und ihre Forschung in 3 Minuten präsentieren

Quelle: BAM

Great minds, 3 minutes, 1 day – am 2. Oktober 2020 können Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler in Berlin-Adlershof wieder ihre Forschungsprojekte und Ideen präsentierten und sich für das Falling Walls Finale im November qualifizieren. Das Falling Walls Lab Adlershof ist der Vorentscheid für Norddeutschland und wird von der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) zusammen mit der Initiativgemeinschaft Außeruniversitärer Forschungseinrichtungen in Adlershof e. V. (IGAFA) organisiert. Bewerbungen können noch bis zum 6. September eingereicht werden.

Die Herausforderung: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen ihr Thema innerhalb von 3 Minuten einfach verständlich und fachlich überzeugend vor einer Jury präsentieren. „Die eigene Forschungsarbeit auch für Fachfremde verständlich zu machen, ist ein wichtiges Element wissenschaftlichen Arbeitens. Wir sind immer wieder begeistert, wie Nachwuchswissenschaftler-innen und -wissenschaftler nicht nur mutige, innovative Ideen entwickeln, sondern diese auch kreativ präsentieren – die beste Voraussetzung, um potenzielle Investoren zu überzeugen“, so Prof. Dr. Ulrich Panne, Präsident der BAM und Sprecher des Vorstandes der IGAFA.

Falling Walls Remote 2020 – The Breakthroughs of the Year

Die bzw. der Erstplatzierte des Falling Walls Lab in Adlershof erhält als eine/r der weltweit 100 Lab-Finalist*innen Zugang zur Falling Walls Remote 2020 inklusive erweitertem Programm mit Workshops, Pitch-Trainings, digitaler Community Plattform etc. Eine Jury votet aus allen Finalist*innen die besten 10, die ihr Thema zum digitalen Live-Event „Emerging Talents Category Day“ am 4. November noch einmal präsentieren dürfen. Die Siegerin bzw. der Sieger erhält schließlich die Gelegenheit, ihr bzw. sein Thema beim digitalen Live-Event „Falling Walls Day“ am 9. November vor einem Publikum von Branchenführern, Entscheidungsträgern, Investoren und internationalen Medienvertretern vorzustellen.

Die Falling Walls Conference findet seit 2009 jeweils zum Tag des Mauerfalls statt und ist eine Plattform für Innovationen. Sie dient dem Austausch zwischen wissenschaftlichem Nachwuchs und weltweit führenden Spitzenforschen über aktuelle Durchbrüche aus der Forschung und Lösungen für globale Herausforderungen.

Falling Walls Lab Adlershof

Wann: Freitag, 2. Oktober, 14:00 Uhr
Wo: Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Richard-Willstätter-Straße 11, 12489 Berlin
Bewerbungsfrist: 6. September 2020
Bewerbung online hier.

Weitere Informationen zum Falling Walls Lab Adlershof finden Sie hier.

Über die BAM

Die BAM gewährleistet Sicherheit in Technik und Chemie.
Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Die BAM forscht, prüft und berät zum Schutz von Mensch, Umwelt und Sachgütern. Im Fokus aller Tätigkeiten in der Materialwissenschaft, der Werkstofftechnik und der Chemie steht dabei die technische Sicherheit von Produkten und Prozessen. Dazu werden Substanzen, Werkstoffe, Bauteile, Komponenten und Anlagen sowie natürliche und technische Systeme von volkswirtschaftlicher Dimension und gesellschaftlicher Relevanz erforscht und auf sicheren Umgang oder Betrieb geprüft und bewertet. Die BAM entwickelt und validiert Analyseverfahren und Bewertungsmethoden, Modelle und erforderliche Standards und erbringt wissenschaftsbasierte Dienstleistungen für die deutsche Wirtschaft im europäischen und internationalen Rahmen.

Sicherheit macht Märkte.
Die BAM setzt und vertritt für Deutschland und seine globalen Märkte hohe Standards für Sicherheit in Technik und Chemie zur Weiterentwicklung der erfolgreichen deutschen Qualitätskultur „Made in Germany“.