01.03.2020
Abbildung zum Brandverhalten von Polyurethanschäumen

Abbildung zum Brandverhalten von Polyurethanschäumen

Quelle: BAM, Fachbereich Technische Eigenschaften von Polymerwerkstoffen

Polyurethanhart- und -weichschäume (PUR und PUF) zeichnen sich durch eine geringe thermische Trägheit aus, die in extrem kurzen Entzündungszeiten und in einer schnellen Flammausbreitung resultiert. Themen wie die thermische Isolierung im Bauwesen oder in Haushaltsgeräten, geschäumte Werkstoffe für den Leichtbau und die Verwendung in Polstermöbeln sowie in Sitzpolstern im Transportwesen forcierenden den Einsatz von PU-Schäumen. Neue Ideen für den Flammschutz von PU-Schäumen beschäftigen uns in mehreren Forschungsprojekten mit der Industrie und internationalen Forschungseinrichtungen, dokumentiert in einer Reihe von Veröffentlichungen. Das ausgewählte Paper des Monats März hingegen fasst eine unserer grundlegenden wissenschaftlichen Arbeiten zusammen, die für das charakteristische Brandverhalten von PUR-Schäumen typische Phänomene zu beschreiben. In Schlüsselexperimenten und systematischen Vergleichen konnte das Verständnis zur Entzündung und Abbrand, Pyrolyse und Rückstandsbildung, sowie die Rolle der thermischen Isolierung über dem Brandverlauf verbessert werden.

Fire Phenomena of Rigid Polyurethane Foams
Martin Günther, A. Lorenzetti, Bernhard Schartel
erschienen in Polymers, Vol. 10, Issue 10, pages 1166-1 - 1166-22, 2018
BAM, Fachbereich Technische Eigenschaften von Polymerwerkstoffen