Position

Fachangestellte*n für Medien- und Informationsdienste (m/w/d)

Bewerbungsfrist

25.09.2020

Kennziffer

198/20 - Z.8

Beschäftigungsumfang

Vollzeit

Gewünschter Besetzungstermin

01.10.2020

Vergütung

E 6 TVöD

Befristung

Unbefristet

Ort

Berlin Steglitz

Unter den Eichen 87
12205 Berlin

Referat Z.8 - Technik der Öffentlichkeitsarbeit, Fachinformation



Gesucht wird zur Verstärkung unseres Teams im Referat „Technik der Öffentlichkeitsarbeit, Fachinformation “ in Berlin-Steglitz zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein*e

Fachangestellte*n für Medien- und Informationsdienste (m/w/d)

Entgeltgruppe 6 TVöD
unbefristetes Arbeitsverhältnis
Vollzeit/teilzeitgeeignet

Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) ist eine wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde mit Sitz in Berlin. Als Ressortforschungseinrichtung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie forschen, prüfen und beraten wir zum Schutz von Menschen, Umwelt und Sachgütern. Im Fokus unserer Tätigkeiten in der Materialwissenschaft, der Werkstofftechnik und der Chemie steht dabei die technische Sicherheit von Produkten und Prozessen.

Werden Sie Teil unseres Teams von engagierten Mitarbeitenden!

Ihre Aufgaben:

  • Formalerschließung von Medien in gedruckter und elektronischer Form
  • Beschaffung von gedruckten und digitalen Medienwerken, u.a. Bücher, Zeitschriften, Fortsetzungen, Normen etc.
  • Bestandsverwaltung, insbesondere Abonnement- und Lizenzverwaltung
  • Administration und dem Datenmanagement von Bibliothekssystemen bzw. Datenbanken, u.a. Discovery Service, OPAC, ERM, Publikationsserver
  • Orts- und Fernleihe
  • Benutzungsdienst, u.a. Einsatz an der Servicetheke sowie allgemeine Verwaltungs-, Aufsichts- und Auskunftstätigkeit im Freihandmagazin
  • Mitarbeit bei der Durchführung von allgemeinen Bibliotheksführungen und Nutzerschulungen sowie bei der Bestandsvermittlung im digitalen Raum
  • Erstellung von Dokumentationen (z.B. Prozessdokumentation, Erstellung von Unterlagen für Bibliotheksschulungen etc.) sowie Mitarbeit bei der Pflege und Betreuung des Bibliotheksbereichs im Infoportal

Ihre Qualifikationen:

  • Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Fachangestellte*r für Medien- und Informationsdienste
  • Gute Regelwerkskenntnisse (RAK, RDA)
  • Kenntnisse in der Anwendung integrierter Bibliothekssoftware, z.B. Alephino und/oder PICA sind von Vorteil
  • Erfahrung im Umgang mit gedruckten und elektronischen Medien
  • Erste Berufserfahrung, bevorzugt in einer wissenschaftlichen (Spezial-)Bibliothek sowie
    Kreativität und Flexibilität bei der Umsetzung neuer Geschäftsgänge
  • Kenntnisse in der Anwendung der MS-Office-Programme, darüber hinaus sind Kenntnisse in der Anwendung von Content Management Systemen wünschenswert
  • Teamorientierte und sorgfältige Arbeitsweise sowie lösungsorientiertes Denken und Handeln
  • Flexibilität mit einem hohen Maß an Engagement sowie Verlässlichkeit
  • Gutes Sozial- und Kommunikationsverhalten sowie Serviceorientierung
  • Englischkenntnisse wünschenswert

Unsere Leistungen:

  • Interdisziplinäre Forschung an der Schnittstelle zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft
  • Arbeit in nationalen und internationalen Netzwerken mit Universitäten, Forschungseinrichtungen und Industrieunternehmen
  • Hervorragende Ausstattung und Infrastruktur
  • Flexible Arbeitszeiten, mobiles Arbeiten

Ihre Bewerbung:

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Bewerbungsmanagementsystem bis zum 25.09.2020. Alternativ können Sie Ihre Bewerbung zur Kennziffer 198/20 - Z.8 auch per Post an folgende Anschrift senden:

Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung
Referat Z.3 - Personal
Unter den Eichen 87
12205 Berlin
www.bam.de

Fachliche Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne Frau A. Schaefer-Rolffs unter der Telefonnummer +49 30 8104-4379 bzw. per E-Mail unter Aike.Schaefer-Rolffs@bam.de.

Die BAM verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Darüber hinaus unterstützt die BAM die Eingliederung schwerbehinderter Menschen und begrüßt daher ausdrücklich auch deren Bewerbungen. Hinsichtlich der Erfüllung der Ausschreibungsvoraussetzungen erfolgt eine individuelle Betrachtung der Bewerbungsunterlagen. Anerkannt schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die ausgeschriebene Stelle setzt ein geringes Maß an körperlicher Eignung voraus.