Der Fachbereich Nanotribologie und Nanostrukturierung von Oberflächen beschäftigt sich mit physiko-chemischen Analyseverfahren zur Mechanik, Elektrik und Optik auf der Sub-Mikrometerskala. Struktur-Eigenschaftsbeziehungen komplexer Polymersysteme stehen dabei im Fokus.

Im Kern geht es um die Aufklärung von Funktions- und Versagensmechanismen an Kompositen, inneren und äußeren Oberflächen sowie Grenzflächen polymerer Festkörper zu organischen, anorganischen und metallischen Festkörpern. Von der Sub-Mikrometerskala bis hin zum Molekül verwenden wir hochsensible Methoden, die wir auch selbst entwickeln.

Zur gezielten Gestaltung von Grenzflächen nutzen wir die Rasterkraftmikroskopie oder Elektronenstrahllithographie. Hybride Verfahren, etwa die Kombination von Elektronenmikroskopie und Rastersondenmikroskopie oder die breitbandige dielektrische Spektroskopie und spezifische Wärme-Spektroskopie werden angewandt und weiterentwickelt. Zudem nutzen wir quasielastische und inelastische Neutronenstreuung.

Prof. Dr. rer. nat. Heinz Sturm, Leiter Abteilung Materialschutz und Oberflächentechnik der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)

Kontakt Prof. Dr. rer. nat. Heinz Sturm

Leiter Fachbereich 6.6

Stammgelände

Telefon: +49 30 8104-1690