Materialien bilden eine zentrale Facette fast aller Aspekte des modernen Lebens. Darüber hinaus ist die Entwicklung neuer Materialien mit verbesserten Eigenschaften von entscheidender Bedeutung, um viele der Herausforderungen zu bewältigen, vor denen unsere Gesellschaft derzeit steht. Die Entdeckung und Herstellung von Materialien der nächsten Generation erfordert eine gründliche Charakterisierung und ein Verständnis ihrer Struktur und Eigenschaften. Dies kann nur durch die Kombination fortgeschrittener experimenteller und theoretischer Ansätze erreicht werden, die darauf abzielen, die Materialstruktur auf allen Längenskalen (von den Atomen bis zum Bulkmaterial) zu untersuchen. Die Kopplung solcher Ansätze an modernste Materialdaten erleichtert das Hochdurchsatz-Screening und das in silico-Design neuer fortschrittlicher Materialien. Zusammen bietet dieser mehrdimensionale Ansatz das Fundament, um Innovationen in der Materialwissenschaft voranzutreiben und den Bedürfnissen der gegenwärtigen und zukünftigen Gesellschaft gerecht zu werden.

Fachbereiche

Fachbereich 6.1 Oberflächenanalytik und Grenzflächen­chemie Fachbereich 6.2 Grenzflächen­prozesse und Korrosion Fachbereich 6.3 Strukturanalytik Fachbereich 6.4 Ma­te­ria­l­in­for­ma­tik Fachbereich 6.5 Syn­the­se und Streu­ver­fah­ren na­no­struk­tu­rier­ter Materialien Fachbereich 6.6 Phy­sik und chemische Analytik der Polymere Fachbereich 6.7 Oberflächen­modifizierung und -messtechnik

Prof. Dr. rer. nat. Heinz Sturm, Leiter Abteilung Materialschutz und Oberflächentechnik der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)

Kontakt Prof. Dr. rer. nat. Heinz Sturm (m.d.W.d.G.b.)

Leiter Abteilung 6

Stammgelände

Telefon: +49 30 8104-1690