Der Fachbereich Polymere Verbundwerkstoffe befasst sich skalenübergreifend mit Prozess-Struktur-Eigenschaftsbeziehungen von Hochleistungs-Verbundwerkstoffen. Ziel ist, mit grundlegendem Verständnisgewinn der Prozesse auf molekularer Ebene, der Faser-Matrix-Wechselwirkung und den makroskopischen Eigenschaften, die Betriebsfestigkeit und die sichere Anwendung dieser Werkstoffklasse zu verbessern. Aktuelle Schwerpunkte der Werkstoffoptimierung liegen im Bereich des intelligenten intrinsischen Materialdesign und der Entwicklung wiederverwertbarer Hochleistungsverbundwerkstoffe.

Innerhalb dieser Forschungsschwerpunkte setzen wir thermo-mechanische Verfahren und strukturelle Charakterisierungsmethoden von der Nano- zur Makroebene ein und entwickeln Verfahren zur Fehlererkennung und für innovative Reparaturkonzepte. Die experimentellen Verfahren werden mit Simulationsrechnungen kombiniert, um grundlegende Schädigungsmechanismen zu verstehen und um Konzepte zu entwickeln, die zur Verbesserung von Betriebsfestigkeit und Lebensdauer unter realen Bedingungen beitragen.

Schwerpunktmäßig auf der Meso- und Makroebene verankert, sichern wir über intensive Kooperationen mit der Abteilung Materialchemie die Brückenbildung zur atomaren Ebene der Werkstoffforschung.

Prof. Dr.-Ing. Volker Trappe

Kontakt Prof. Dr. Vol­ker Trap­pe

Leiter (m.d.W.d.G.b.) Fachbereich 5.3

Stammgelände

Telefon +49 30 8104-3386