Materialien müssen über lange Zeiträume hinweg zuverlässig und sicher ihren Zweck erfüllen. Genau dort, wo Material auf die belebte Umwelt trifft, ist der Fachbereich Biologische Materialschädigung und Referenz­organismen in der Forschung aktiv. Wir untersuchen Veränderungen an Materialien nach biologischem Angriff, bestimmen die Wirksamkeit von Materialschutzmitteln und die Entwicklung von Resistenzen gegen deren biozide Wirkstoffe mit neu entwickelten Testverfahren.

Besonders interessiert uns, wie Bakterien, Archaeen, Pilze und Insekten Werkstoffe wie Holz, Kunststoffe, Metalle oder Textilien schädigen und korrodieren oder wie sie Diesel, Farben, Schmierstoffe oder Materialoberflächen besiedeln. Wir identifizieren materialschädigende Organismen und charakterisieren sie mit klassischen oder modernen mikroskopischen und molekularbiologischen Methoden. Ausgewählte materialschädigende Referenzorganismen stellen wir unseren Kunden über den BAM Webshop zur Verfügung.

Weiterführende Links

Priv.-Doz. Dr. rer. nat. Hans-Jörg Kunte, Leiter Fachbereich Biologische Materialschädigung und Referenzorganismen der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)

Kontakt Priv.-Doz. Dr. rer. nat. Hans-Jörg Kun­te

Leiter Fachbereich 4.1

Stammgelände

Telefon: +49 30 8104-1410