Kernaufgabe des Fachbereichs Sicherheit von Lagerbehältern ist die sicherheitswissenschaftliche Begutachtung von Zwischen- und Endlagerbehältern für radioaktive Stoffe im Rahmen atomrechtlicher Genehmigungs- und Aufsichtsverfahren einschließlich der Festlegung und Überwachung qualitätssichernder Maßnahmen für Behälterherstellung und -betrieb. Dazu zählen auch experimentelle und numerische Behälteranalysen für mechanische und thermische Beanspruchungen im Normalbetrieb und in Störfallsituationen.

Durch unsere Forschung erhöhen wir die Begutachtungskompetenz und fördern die Entwicklung von Prüfmethoden und -standards. Wir forschen vorrangig zum Langzeitverhalten von Werkstoffen, Komponenten und Behältersystemen und zur Bestimmung von Versagensgrenzen unter extremen thermischen und mechanischen Beanspruchungen. So können wir Ministerien, Behörden, Industrie und Öffentlichkeit zu allen Fragen der Behältersicherheit beraten.

Wir arbeiten darüber hinaus in nationalen und internationalen Gremien zur Regelwerksentwicklung mit und kooperieren mit zahlreichen nationalen und internationalen Partnern.

Dr.-Ing. Holger Voelzke, Leiter Fachbereiche Sicherheit von Transportbehältern und Sicherheit von Lagerbehältern der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)

Kontakt Dr.-Ing. Hol­ger Völz­ke

Leiter Fachbereich 3.4

Zweiggelände Fabeckstraße

Telefon: +49 30 8104-1340