Die zentrale Aufgabe des Fachbereichs Prüfung und Bewertung von Explosivstoffen, Pyrotechnik ist die Prüfung, Bewertung und Beratung für alle Belange des Umgangs und Verkehrs mit Explosivstoffen, inklusive Gegenständen mit Explosivstoff, und pyrotechnischen Gegenständen nach Sprengstoffgesetz. Diese Aufgaben nimmt der Fachbereich auch für pyrotechnische Munition nach Beschussgesetz sowie für die Einstufung und Bewertung von Stoffen und Gegenständen der Klasse 1 nach Gefahrgutbeförderungsgesetz wahr.

Dazu gehört auch die Bewertung von explosionsgefährlichen Stoffen und Gegenständen aus dem Bereich der Forschung und Entwicklung, aus Unfallgeschehen, aus dem ungesetzlichen (kriminellen) Umgang mit explosionsgefährlichen Stoffen oder aus Restprodukten von zur Entsorgung bestimmten, teilweise militärischen, Gegenständen.

In diesem Umfeld betreibt der Fachbereich Forschung im Verbund mit Partnern der Vollzugsbehörden in Deutschland, nationalen sowie internationalen Instituten ähnlicher Ausrichtung mit dem Ziel, die Sicherheit ("Safety" und "Security") von Explosivstoffen, Gegenständen mit Explosivstoff und pyrotechnischen Gegenständen zu erhöhen.

Der Fachbereich ist aufgrund gesetzlicher Zuständigkeiten nationale Anlaufstelle für Klassifizierungen (Transport, Lagerung), für Zulassungen (Sprengzubehör, pyrotechnische Munition) und Verbringungsgenehmigungen für Explosivstoffe. Er weist eine besondere Expertise im Bereich der sicherheitstechnischen Bewertung der Lagerung von Explosivstoffen und pyrotechnischen Gegenständen auf.

Darüber hinaus arbeiten wir aktiv an der sicherheitstechnischen Normung und Regelsetzung im nationalen und internationalen Rahmen mit und beraten Landes- und Bundesministerien in fachlichen Fragen.

Dr. rer. nat. Gabriele Dudek, Leiterin Referat Akkreditierung und Konformitätsbewertung der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)

Kontakt Dr. rer. nat. Ga­brie­le Du­dek

Leiterin Fachbereich 2.6

Stammgelände

Telefon: +49 30 8104-1942