Eine zentrale Aufgabe des Fachbereiches Druckgeräte, Ausrüstungsteile, Gaswarngeräte ist die Prüfung und Beratung zur Funktion und Sicherheit von Ausrüstungsteilen und Gaswarngeräten beim Umgang mit Gasen. Dies betrifft sowohl den Einsatz von Gasen in technischen Anlagen als auch die möglichen Gefahren bei der Beförderung und Speicherung von Gasen. Eine weitere zentrale Aufgabe ist die Prüfung und Beratung beim Umgang mit Sauerstoff und den damit verbundenen spezifischen Anforderungen an Materialien und Armaturen.

Dabei werden sicherheitstechnisch relevante Daten für Behörden, Industrie, Berufsgenossenschaften und Verbände bestimmt, bewertet und in Gutachten, Berichten und Veröffentlichungen zur Verfügung gestellt.

Der Fachbereich beteiligt sich aktiv an der sicherheitstechnischen Normung und Regelsetzung im internationalen und nationalen Rahmen in den Bereichen Ausrüstungsteile, Gaswarngeräte sowie Armaturen und Materialien für Sauerstoff.

Dr. rer. nat. Thomas Schendler, Leiter Abteilung Chemische Sicherheitstechnik der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)

Kontakt Prof. Dr. rer. nat. Thomas Schend­ler

Leiter Fachbereich 2.3

Stammgelände

Telefon: +49 30 8104-1200