Unser Ziel ist es, einen aktiven Beitrag zur Lebensmittelsicherheit durch die Gewinnung und Verwertung neuer analytischer Ergebnisse zu leisten. Dazu gehören vor allem die Entwicklung und Validierung normungsfähiger Analyseverfahren sowie die Entwicklung und Zertifizierung von Referenzmaterialien für die organisch-chemische Spurenanalytik.

Im Fokus unserer Arbeit steht die Analytik organischer Schadstoffe entlang der Herstellung, Verarbeitung und Lagerung von Lebensmitteln. Dazu gehören insbesondere die von Schimmelpilzen gebildeten Mykotoxine, die im Rahmen europäischer Grenzwertregelungen eine hohe Bedeutung für die Lebensmittelsicherheit besitzen. Einen aktuellen Schwerpunkt bildet hier die Identifizierung von Abbau- und Transformationsprodukten, die durch physikalisch-chemische und mikrobielle Einflüsse entstehen. Ein weiteres Aufgabengebiet bildet die Untersuchung polybromierter Flammschutzmittel in Umwelt- und Lebensmittelmatrices.

Unsere Tätigkeiten sind in Netzwerke auf nationaler und internationaler Ebene eingebunden. Neben den Forschungs- und Normungsaktivitäten stellt der Wissens- und Technologietransfer zu KMUs ein wesentliches Element unserer Arbeit dar.

Dr. rer. nat. Matthias Koch, Leiter Fachbereich Lebensmittelanalytik der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)

Kontakt Dr. rer. nat. Matthias Koch

Leiter Fachbereich 1.7

Zweiggelände Adlershof

Telefon: +49 30 8104-1170