Die Forschungsschwerpunkte des Fachbereichs Anorganische Spurenanalytik sind an der Grenzfläche Material und Umwelt sowie den life sciences angesiedelt. Wir untersuchen hierbei die Freisetzung von Elementen/Elementspezies und (Nano)-Partikeln aus Materialien in die Umwelt sowie deren möglicher Aufnahme in Organismen und Zellen – hierüber soll langfristig der Einfluss von (metallbasierten) Materialien auf die Umwelt abgeleitet werden.

Hierzu entwickeln wir schwerpunktmäßig ICP-(ToF)-MS basierte Methoden zur (Ultra-)Spurenelement, Elementspezies- und Isotopenanalytik sowie der Einzel(nano)partikel- und zellenanalytik. Die Laserablation-ICP-MS (LA-ICP-MS) kommt hierbei zur Untersuchung der Elementverteilung zum Einsatz. Die hochauflösende continuum source-AAS deckt das Analytspektrum in Richtung der Nichtmetalle (z.B. per- und polyfluorierte Verbindungen) ab.

Dr. rer. nat. Björn Meermann, Leiter Fachbereich Anorganische Spurenanalytik der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)

Kontakt Dr. rer. nat. Björn Meermann

Leiter Fachbereich 1.1

Zweiggelände Adlershof

Telefon: +49 30 8104-1110