27.11.2018

Die BAM fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs unter anderem durch ihr Doktorandenprogramm. In der BAM sind derzeit rund 160 Doktorandinnen und Doktoranden tätig, die in den Natur- oder Ingenieurwissenschaften promovieren.

Ein Promotionsverfahren wird in der Regel an einer Universität unter der Betreuung einer Wissenschaftlerin beziehungsweise eines Wissenschaftlers der BAM, die/der an der Universität lehrt, durchgeführt. Promotionen können außerdem über drittmittelgeförderte Forschungsvorhaben erfolgen. Arbeitsverträge für Doktorandinnen und Doktoranden werden nach den Regelungen des WissZeitVG befristet abgeschlossen. Die Bezahlung erfolgt nach TVÖD.

Lesen Sie hier mehr zum PhD Day 2018: Wissenschaft & Start-ups in Adlershof