Herzlich Willkommen auf der Internet-Seite
von der Bundes-Anstalt für Material-Forschung und Material-Prüfung.

Auf dieser Seite erklären wir Ihnen die Internet-Seite.
Und wir erklären Ihnen, was die Bundes-Anstalt macht.

Die Bundes-Anstalt hat einen sehr langen Namen.
Deshalb gibt es eine Abkürzung.

Die Abkürzung heißt BAM.

Die BAM ist eine Bundes-Anstalt.
Das heißt: Sie gehört zu einem Bundes-Ministerium.
Die BAM gehört zum Bundes-Ministerium für Wirtschaft und Energie.

In der BAM arbeiten viele Wissenschaftler.
Die Wissenschaftler untersuchen Material.
Sie möchten wissen, ob das Material gefährlich ist.
Oder ob es sicher ist.
Deshalb machen die Wissenschaftler viele Tests mit dem Material.

Nach den Tests schreiben die Wissenschaftler auf,
was sie gemacht haben.
Und sie schreiben die Ergebnisse auf.
Danach können andere Wissenschaftler die Ergebnisse lesen.
Und Firmen können die Ergebnisse lesen.
Wenn die Firmen Produkte machen, wissen sie:
Das müssen sie tun, damit die Produkte sicher sind.
Politiker können die Ergebnisse auch lesen.
Die BAM hilft Politikern bei Entscheidungen.
Zum Beispiel, wenn Politiker Gesetze machen.

Die BAM hat fünf wichtige Themen.
Die wichtigen Themen von der BAM sind: 

  • Energie
    Da geht es darum, wie man Strom erzeugt.
    Und es geht darum, wie man Strom verwendet.
    Die BAM hilft mit, dass Deutschland genug Strom hat.
  • Infrastruktur
    Das ist ein schwieriges Wort.
    Es heißt aber auch: Netz-Werk.
    Zum Beispiel ein Netz-Werk von Straßen.
    Oder ein Netz-Werk von Gas-Leitungen,
    Die BAM sorgt dafür, dass Infrastruktur in Deutschland sicher ist.
    Und gut funktioniert.
  • Umwelt
    Die BAM kümmert sich um die Umwelt.
    Die BAM sorgt dafür, dass die Umwelt nicht zerstört wird.
    Sie untersucht aber auch,
    wie Material vor der Umwelt geschützt wird.
    Zum Beispiel vor Regen oder Sonne.
  • Material
    Die BAM sorgt dafür, dass Material sicher ist.
    Firmen machen Produkte aus dem Material.
    Wenn das Material sicher ist, sind auch die Produkte sicher.
  • Analytical Sciences
    Das ist Englisch.
    Man spricht: Ana-lüti-kel Sai-enses.
    Das heißt: Die BAM untersucht ein Material.
    Zum Beispiel Metall oder Holz.
    Dafür gibt es viele Möglichkeiten.
    Die BAM findet heraus,
    welche Möglichkeit die beste ist.

So funktioniert die Internet-Seite:

Oben rechts auf jeder Seite steht Leichte Sprache.
Wenn Sie darauf klicken,
dann kommen Sie immer auf diesen Text.

Daneben steht Gebärden-Sprache.
Sie können darauf klicken.
Dann können Sie ein Video in Deutscher Gebärden-Sprache sehen.
In dem Video wird erklärt,
wie diese Internet-Seite funktioniert.
Das Video ist für Leute, die nicht gut hören können.

Ganz oben steht auch das Wort Englisch.
Wenn man darauf klickt,
kommt man auf die englische Version von dieser Internet-Seite.

Darunter stehen zwei Wörter:

  • Menü
    Das ist der Haupt-Zugang.
    Da kommen Sie auf alle wichtigen Inhalte von der Internet-Seite.
  • Fachportale
    Da stehen Informationen für Wissenschaftler. 

So funktioniert der Haupt-Zugang:

Sie können auf das Wort Menü klicken.
Dann klappt sich der Haupt-Zugang auf.

Bild vom Haupt-Zugang

Quelle: BAM

Der Haupt-Zugang hat vier Punkte:

  • Aktuelles
  • Themen
  • Leistungen
  • Über die BAM

Alle Punkte haben Unter-Punkte.
Die Unter-Punkte können Sie sehen,

wenn Sie auf das Wort klicken.
Zum Beispiel wenn Sie auf Aktuelles klicken.
Dann sehen Sie die Unterpunkte:

Bild von den Unterpunkten im Hauptzugang

Quelle: BAM

Wenn Sie auf einen anderen Punkt klicken,
dann öffnen sich auch die anderen Unter-Punkte.

Das sind die Inhalte vom Haupt-Navigation:

Bei Aktuelles gibt es Nachrichten von der BAM.
Darin steht, was die BAM gemacht hat.
Zum Beispiel: welche Tests die BAM gemacht hat.
Und was bei den Tests herausgekommen ist.

Hier stehen auch Termine von der BAM.
Und es gibt Broschüren.
Die Broschüren kann man herunterladen.

Bei Themen stehen Informationen zu den fünf wichtigen Themen der BAM.

Bei Leistungen sind die Angebote von der BAM.
Zum Beispiel: Ergebnisse von Experimenten.

Der letzte Punkt im Haupt-Zugriff heißt Über die BAM.
Da stehen Informationen zur BAM.
Zum Beispiel: Wer bei der BAM arbeitet.
Oder wie man die BAM besuchen kann.

Sie können den Haupt-Zugang wieder schließen,
wenn Sie auf das X klicken:

Bild vom Haupt-Zugang mit einem Pfeil auf das X

Quelle: BAM

Wenn Sie etwas im Haupt-Zugang nicht finden:
Ganz unten auf jeder Seite steht das Wort Inhalt.
Wenn Sie darauf klicken,
kommen Sie zur Inhalts-Übersicht.
Da stehen alle Inhalte aus dem Haupt-Zugriff.

Sie können auch die Suche benutzen.
Neben dem Haupt-Zugang ist ein Bild von einer Lupe: [lupe]
Wenn Sie auf die Lupe klicken,
dann öffnet sich darunter das Such-Feld.

Sie können ein Wort in das Such-Feld eingeben
und auf die Lupe im Such-Feld klicken.
Dann kommt eine Liste mit Inhalten,
die zu dem Such-Wort passen.

Oben links auf jeder Seite ist das Logo von der BAM:

Das Logo von der BAM

Quelle: BAM

Sie können auf das Logo klicken.
Dann kommen Sie auf die Start-Seite.

Auf der Start-Seite ist das Such-Feld unter dem Haupt-Zugriff.
In einem großen Bild.

In dem Bild sind auch vier Kästen.
Sie können auf die Kästen klicken,
dann sehen sie darunter mehr Inhalte.
Das sind die gleichen Inhalte wie im Haupt-Zugriff.

Darunter sind auf der Start-Seite immer die neuen Meldungen.
Die Inhalte sind in Kästen gesammelt.
Zum Beispiel sind alle neuen Presse-Mitteilungen in einem Kasten.
Und neue Broschüren sind in einem anderen Kasten.

Sie können die anderen Inhalte sehen,
wenn Sie auf die Pfeile klicken.

Bild von den Pfeilen in einem Kasten

Quelle: BAM

Der Pfeil nach rechts heißt:
weiter zum nächsten Inhalt.
Der Pfeil nach links heißt:
zurück zum letzten Inhalt.

Wenn Sie Fragen an uns haben:
Schreiben Sie uns eine Nachricht!

Ganz unten auf jeder Seite steht das Wort Kontakt.
Wenn Sie darauf klicken,
kommen Sie zum Kontakt-Formular.

Im Kontakt-Formular gibt es vier Felder.
Das erste Feld heißt Ihr Anliegen.
Da schreiben Sie Ihre Nachricht hinein.

Das zweite Feld heißt Vor- und Zuname.
Da schreiben Sie Ihren ganzen Namen hinein.

Das dritte Feld heißt E-Mail-Adresse.
Bitte schreiben Sie Ihre E-Mail-Adresse hinein.

Das letzte Feld heißt Anschrift.
Wenn Sie Ihre Adresse schreiben,
können wir Ihnen zum Beispiel eine Broschüre schicken.

Wollen Sie uns lieber einen Brief schreiben?
Dann ist das unsere Adresse:

Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung
Unter den Eichen 87
12205 Berlin

Wir hoffen, wir haben Ihnen die Internet-Seite gut erklärt.