Beginn

17.10.2017 14:00 Uhr

Ende

17.10.2017 17:30 Uhr

Veranstaltungsort

Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung Zweiggelände Fabeckstraße, Haus 89, Raum 320
Unter den Eichen 44-46
12203 Berlin

Veranstalter

Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Fachbereich Makrotribologie und Verschleißschutz

Kooperationspartner

Gesellschaft für Tribologie e.V.
Löhergraben 33-35
52064 Aachen
Tel.: (0241) 400 66 55
Fax: (0241) 400 66 54
E-Mail: tribologie@gft-ev.de
Internet: www.gft-ev.de

Inhalt

Die Tribologie umfasst die Gebiete Reibung, Verschleiß und Schmierung mit dem Ziel der funktionellen, ökonomischen und ökologischen Optimierung von Bewegungssystemen. Die Tribologie trägt durch Minderung von Verschleiß und Optimierung von Reibungsbedingungen zur Erhaltung von Werten bei. Die Ziele der Gesellschaft für Tribologie sind:

  • die Förderung, Erweiterung und Verbreitung des tribologischen Wissens;
  • die Förderung des Erfahrungs- und Wissensaustausches zwischen Forschung und industrieller Anwendung;
  • die systematische Anwendung tribologischer Kenntnisse in allen Bereichen der Technik;
  • die Berücksichtigung ökologischer Gesichtspunkte bei der Auslegung tribologischer Systeme;
  • die Anregung zu tribologischer Forschung und die Beratung zur Forschungsförderung;
  • die Kooperation mit technisch-wissenschaftlichen Verbänden im In- und Ausland;
  • die Mitwirkung bei der Erstellung von Normen und Richtlinien;
  • Vertretung der Belange der Tribologie in Staat und Gesellschaft.

Die Gesellschaft für Tribologie e.V. ist ein gemeinnütziger technisch-wissenschaftlicher Verein. Die Mitglieder kommen aus Industrie, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Dienstleistungsunternehmen.

Programm

Eröffnung und Begrüßung

Dr. Thomas Gradt, BAM Berlin
Leiter des GfT-Arbeitskreises Berlin-Brandenburg

14:00 Uhr: Untersuchungsmethodik zu Non-Exhaust-Emissionen an Kraftfahrzeugen

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus Augsburg, Fachgebietsleiter Kraftfahrzeugtechnik, TU Ilmeniv.-Prof. Dr.-Ing. Klaus Augsburg, Fachgebietsleiter Kraftfahrzeugtechnik, TU Ilmenaunau

14:45 Uhr: Untersuchungen zur Wirkung von Metallsulfiden auf das Reibverhalten von Fahrzeugbremsen

Christian Wolter, Bundesanstalt für Materialforschung und -Prüfung (BAM), Berlin