Position

IT-Security-Manager/in (m/w/d)

Bewerbungsfrist

04.12.2019

Kennziffer

235/19-Z.4

Vergütung

TVöD

Befristung

unbefristet

Ort


Unter den Eichen 87
12205 Berlin

Referat Informationstechnik

Zur Verstärkung unseres Teams im Referat „Informationstechnik“ in Berlin-Steglitz
suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine/n

IT-Security-Manager/in (m/w/d)

Entgeltgruppe 13 TVöD
In Abhängigkeit von der Bewerberlage kann ggf. eine zusätzliche befristete IT-Fachkräftezulage in Höhe von bis zu 1.000 Euro monatlich in Betracht kommen
unbefristetes Arbeitsverhältnis
Vollzeit/teilzeitgeeignet

Werden Sie Teil unseres Teams von engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern!

Als IT-Security-Manager/in arbeiten Sie eng mit der/dem in der BAM benannten
IT-Sicherheitsbeauftragten zusammen. Während die/der IT-Sicherheitsbeauftragte sich primär um die Konzeption und Organisation von Informationssicherheit kümmert und die Leitung berät, sind Sie als IT-Security-Manager/in vor allem für die Erarbeitung und Umsetzung von konkreten organisatorischen und technischen IT-Sicherheitslösungen zusammen mit den IT-Administratoren verantwortlich.

Ihre Aufgaben:

- Erarbeitung einer Sicherheitsstrategie zusammen mit der Hausleitung und dem CIO
- Konzeption, Planung und Überwachung der Umsetzung von IT-Grundschutzmaßnahmen und erweiterten IT-Sicherheitsmaßnahmen
- Erarbeitung operativer IT-Sicherheitsstandards und -regelungen
- Überwachung und Überprüfung der Wirksamkeit der umgesetzten IT-Sicherheitsmaßnahmen und -lösungen
- Analyse und Bewertung von IT-Sicherheitsvorfällen, Schwachstellen und Gefährdungen und Erarbeitung von entsprechenden Lösungen
- Begleitung von Zertifizierungen und Audits
- Erarbeitung und Umsetzung von Lösungen zum Anschluss der Behörde an die Netze des Bundes
- Beratung der Fachseite bei konkreten Sicherheitsfragestellungen und -problemen
- Auswahl und Einführung von IT-Security-Produkten

Ihre Qualifikationen:

- Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder Äquivalent) in der Fachrichtung Informatik, Wirtschaftsinformatik oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen im relevanten Aufgabengebiet
- Mehrjährige Erfahrungen und fundierte Fachkenntnisse im IT-Sicherheitsmanagement, im Datenschutz und im IT-Geheimschutz, insbesondere auch in der Anwendung der IT-Sicherheitsstandards 200-1 bis 200-4 des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI) sowie der weiterführenden technischen Richtlinien
- Mehrjährige Erfahrungen in der Anwendung der IT-Grundschutz-Kataloge des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI)
- Kenntnisse der ISO/IEC 27000-Reihe
- Erfahrungen und Kenntnisse in ITIL-basierten Strukturen
- Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement
- Gutes Verständnis von Management-Prozessen
- Eigenverantwortliches, qualitätsorientiertes Arbeiten
- Hohe Serviceorientierung, Kooperations- und Teamfähigkeit
- Hohe Flexibilität, Leistungsbereitschaft sowie Belastbarkeit
- Adressatengerechte Kommunikation, sicheres Auftreten und Durchsetzungsstärke

Unsere Leistungen:

  • Interdisziplinäre Forschung an der Schnittstelle zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft
  • Arbeit in nationalen und internationalen Netzwerken mit Universitäten, Forschungseinrichtungen und Industrieunternehmen
  • Hervorragende Ausstattung und Infrastruktur
  • Chancengleichheit

Ihre Bewerbung:

Eine Bewerbung per E-Mail ist erwünscht. Bitte senden Sie diese bis zum 04.12.2019 unter Angabe der Kennziffer 235/19-Z.4 an: bewerbung@bam.de. Der E-Mail fügen Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen in Form einer zusammengefassten Datei im PDF-Format (max. 20 MB) bei.

Alternativ können Sie Ihre Bewerbung auch per Post an folgende Anschrift senden:

Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung
Referat Z.3 - Personal
Unter den Eichen 87
12205 Berlin
www.bam.de

Wir weisen darauf hin, dass die von Ihnen übersandten Bewerbungsunterlagen ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens gespeichert und bearbeitet werden. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Unterlagen unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen gelöscht.

Fachliche Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne Frau Dr. Birte Schmitz unter der Telefonnummer +49 30 8104-1920 bzw. per E-Mail unter birte.schmitz@bam.de .

Die BAM verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Anerkannt schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.