Position

Dipl.-Ing./in oder Master of Science mit Promotion der Fachrichtung Werkstoffwissenschaft oder Maschinenbau

Bewerbungsfrist

01.06.2017

Kennziffer

92/17 - 9.2

Vergütung

TVöD

Befristung

befristet

Ort


Unter den Eichen 87
12205 Berlin

Fachbereich Versuchsanlagen und Prüftechnik

Der Fachbereich 9.2 „Versuchsanlagen und Prüftechnik“ sucht in Berlin-Steglitz eine/n

Dipl.-Ing./in oder Master of Science mit Promotion der Fachrichtung Werkstoffwissenschaft oder Maschinenbau
Entgeltgruppe 13 TVöD
Zeitvertrag für 3 Jahre

Aufgabengebiet:
• Planung, Organisation und Durchführung von Untersuchungen zur spanenden Bearbeitung, insbesondere Fräsbearbeitung mit Ultraschallunterstützung
• Untersuchungen zum Werkstoff- bzw. Bauteilverhalten und Analyse von Prozesskennwerten
• In-situ Spannungs-Dehnungs-Analysen
• Forschungsarbeiten zur Entwicklung und Auswirkung von Eigenspannungen
• Anfertigen von Forschungsanträgen, -berichten und Veröffentlichungen
• Vorstellung der Forschungsresultate auf nationalen und internationalen Tagungen

Anforderungsprofil:
Sie verfügen über ein abgeschlossenes Universitätsstudium in einer der o. g. Studienrichtungen mit Promotion. Sie verfügen über umfangreiche Erfahrungen im Umgang mit Mess- und Prüfeinrichtungen, insbesondere in der Analyse von Spannungen und Dehnungen. Es sind vertiefte Kenntnisse über moderne Eigenspannungsmessverfahren erforderlich. Erfahrungen in der Erstellung von Konstruktionszeichnungen sind wünschenswert. Fundierte werkstoffwissenschaftliche Kenntnisse sowie Kenntnisse in der Metallverarbeitung sind erforderlich. Weiterhin runden sehr gute Englischkenntnisse Ihr Profil ab.

Fachbezogene Auskünfte können telefonisch bei Herrn Lutz Zimne unter (030) 8104-1930 eingeholt werden.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Anerkannt schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Eine Bewerbung per E-Mail ist erwünscht. Bitte senden Sie diese bis zum 1. Juni 2017 unter Angabe der Kennziffer 92/17-9.2 an: bewerbung@bam.de. Der E-Mail fügen Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen in Form einer zusammengefassten Datei im PDF-Format (max.20 MB) bei. Alternativ können Sie Ihre Bewerbung auch per Post an folgende Anschrift senden:

Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung
Referat Z.3 - Personal und berufliche Ausbildung
Unter den Eichen 87
12205 Berlin

Wir weisen darauf hin, dass die von Ihnen übersandten Bewerbungsunterlagen ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens gespeichert und bearbeitet werden. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Unterlagen unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen gelöscht.