Position

Ingenieurwissenschaftler/in der Fachrichtung Elektrotechnik, technische Informatik oder vergleichbar

Bewerbungsfrist

05.05.2017

Kennziffer

68/17 – 8.4

Vergütung

TVöD

Befristung

befristet

Ort


Unter den Eichen 87
12205 Berlin

Fachbereich Akustische und elektromagnetische Verfahren

Der Fachbereich „Akustische und elektromagnetische Verfahren“ sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Berlin-Steglitz eine/n

Ingenieurwissenschaftler/in der Fachrichtung Elektrotechnik, technische Informatik oder vergleichbar

Entgeltgruppe 13 TVöD, Vollzeit/teilzeitgeeignet
Zeitvertrag bis zum 31. März 2019 (mit Option auf Verlängerung auf insgesamt 2 Jahre)

Aufgabengebiet

Sie entwickeln im Rahmen eines Forschungsvorhabens Strategien und Algorithmen zur vollautomatischen Auswertung von Messdaten der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung mit dem Wirbelstromverfahren an verlegten Eisenbahnschienen.
Desweiteren arbeiten Sie an der Erstellung von Forschungsberichten und am Technologietransfer mit.

Anforderungsprofil

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Diplom) der Fachrichtung Elektrotechnik, technische Informatik oder vergleichbar.
Sie besitzen fundierte Kenntnisse auf dem Gebiet der digitalen Filterung, Spektralanalyse und statistischer Auswerteverfahren wie Regression, Klassierung, Interpolation und Datenfusion. Sie sind in der Lage, diese Kenntnisse in MATLAB oder vergleichbaren Tools in die Praxis umzusetzen. Sie haben gute Kenntnisse in der deutschen und englischen Sprache und verfügen über einen teamorientierten Arbeitsstil mit gutem Kommunikationsverhalten.

Kenntnisse der FEM-Simulation elektromagnetischer Vorgänge und der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung, insbesondere dem Wirbelstromprüfverfahren, sind von Vorteil.

Darüber hinaus sind Sie intrinsisch motiviert und bringen überdurchschnittliche Zielorientierung, Eigeninitiative und Teamorientierung mit.

Fachbezogene Auskünfte können telefonisch bei Herrn Dipl.-Ing. R. Casperson unter (030) 8104-3652 oder per Email unter ralf.casperson@bam.de eingeholt werden.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.

Anerkannt schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Eine Bewerbung per E-Mail ist erwünscht. Bitte senden Sie diese bis zum 5. Mai 2017 unter Angabe der Kennziffer 68/17 – 8.4 an: bewerbung@bam.de. Der E-Mail fügen Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen in Form einer zusammengefassten Datei im PDF-Format (max.20 MB) bei. Alternativ können Sie Ihre Bewerbung auch per Post an folgende Anschrift senden:

Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung
Referat Z.3 - Personal und berufliche Ausbildung
Unter den Eichen 87
12205 Berlin

Wir weisen darauf hin, dass die von Ihnen übersandten Bewerbungsunterlagen ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens gespeichert und bearbeitet werden. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Unterlagen unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen gelöscht.