Position

Dipl.-Ingenieurin oder Dipl.-Ingenieur (FH) bzw. B. Sc./Eng. (m/w) der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder einer vergleichbaren Fachrichtung

Bewerbungsfrist

31.07.2017

Kennziffer

46/17-7.3

Vergütung

TVöD

Befristung

unbefristet

Ort


Unter den Eichen 87
12205 Berlin

Fachbereich Brandingenieurwesen

Für 7.3 „Brandingenieurwesen“ in Berlin Steglitz-Zehlendorf suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Dipl.-Ingenieurin oder Dipl.-Ingenieur (FH) bzw. B. Sc./Eng. (m/w) der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder einer vergleichbaren Fachrichtung.

Entgeltgruppe 10 TVöD, Vollzeit
Der Arbeitsplatz ist teilzeitgeeignet.

Aufgabengebiet:

• Prüfung, Überwachung und Zulassung von Bauteilen und Bauarten (Feuerwiderstand)
• Konzeption, Planung und Betrieb von Versuchseinrichtungen zum Brandschutz von Bauwerken
• Mitwirkung bei der Durchführung von Forschungsvorhaben in Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern
• Mitwirkung bei der Durchführung und Weiterentwicklung des Qualitäts- und Sicherheitsmanagements
• Vertretung der BAM in Fachgremien zum baulichen Brandschutz (national und international)

Anforderungsprofil:

Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Dipl.-Ingenieurin oder Dipl.-Ingenieur (FH) bzw. Bachelor of Science/Engineering) der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder einer vergleichbaren Fachrichtung und über entsprechende Berufserfahrung. Daneben erwarten wir:

• praktische Erfahrungen in den Bereichen Qualitätsmanagement und Arbeitssicherheit
• Erfahrungen bei der Durchführung von Versuchen und Erstellung von Prüf- und Klassifizierungsberichten sowie Kenntnisse der Normen und Richtlinien zum baulichen Brandschutz sind erwünscht

Sie verfügen zudem über sehr gute Kenntnisse der gängigen PC-Hard- und Software sowie gängiger CAD- und Bemessungssoftware. Sehr gute Kenntnisse der deutschen und gute der englischen Sprache in Wort und Schrift sind unabdingbar. Ihre Tätigkeit in einem interdisziplinären Wissenschaftsumfeld erfordert ein hohes Maß an Engagement, Kreativität, Kooperations- und Teamfähigkeit und die Bereitschaft zu eigenverantwortlichem und selbständigem Arbeiten.

Fachbezogene Fragen beantwortet Ihnen Herr Dr. Hothan gerne telefonisch unter +49 (0)30 8104 4218 oder per E-Mail (Sascha.Hothan@bam.de).

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Anerkannt schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Eine Bewerbung per E-Mail ist erwünscht. Bitte senden Sie diese bis zum 31.07.2017 unter Angabe der Kennziffer 46/17-7.3 an: bewerbung@bam.de. Der E-Mail fügen Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen in Form einer zusammengefassten Datei im PDF-Format (max.20 MB) bei. Alternativ können Sie Ihre Bewerbung auch per Post an folgende Anschrift senden:

Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung
Referat Z.3 - Personal und berufliche Ausbildung
Unter den Eichen 87
12205 Berlin

Wir weisen darauf hin, dass die von Ihnen übersandten Bewerbungsunterlagen ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens gespeichert und bearbeitet werden. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Unterlagen unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen gelöscht.