Position

Dipl.-Physiker, Dipl.-Chemiker, Dipl.-Ing. (m/w) oder vergleichbarer Master Sc.

Bewerbungsfrist

16.02.2018

Kennziffer

10/18-8.1

Vergütung

TVöD

Befristung

befristet

Ort


Unter den Eichen 87
12205 Berlin

Fachbereich „Sensorik, mess- und prüftechnische Verfahren“

Zur Verstärkung unseres Teams im Fachbereich „Sensorik, mess- und prüftechnische Verfahren“ in Berlin-Steglitz
suchen wir zum 1. März 2018 eine/n

Dipl.-Physiker, Dipl.-Chemiker, Dipl.-Ing. (m/w)
oder vergleichbarer Master Sc.

Entgeltgruppe 13 TVöD
Zeitvertrag bis zum 31. Januar 2019
Vollzeit/teilzeitgeeignet

Werden Sie Teil unseres Teams von engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern!

Ihre Aufgaben:

- Mitarbeit in einem marokkanisch-deutschen Forschungsprojekt
- experimenteller Aufbau für den Nachweis von Geruchsstoffen mit einer elektronischen Nase
- Methodenentwicklung zur Detektion von Geruchsstoffen im Außenbereich mit einer elektronischen Nase
- Validierung von elektronischen Nasen zur Messung von Geruchsstoffen im Labor und unter realen Messbedingungen (Feldversuche)
- Auswertung von sensorspezifischen Messdaten durch mathematische Modelle, z. B. Hauptkomponentenanalyse (PCA), LDA und neuronale Netze

Ihre Qualifikationen:

- erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der experimentellen Physik, analytischen Chemie, Ingenieurwissenschaft oder vergleichbar Master Sc. entsprechender Fachrichtung
- theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrung in der Anwendung von Gas- bzw. Multigassensoren wie z. B. elektronische Nase
- messtechnische Kenntnisse zur Erfassung und Auswertung von gassensorspezifischen Messdaten
- Erfahrung mit PC-basierter Software für die Auswertung und Darstellung von elektrochemischen Sensorsignalen (z. B. LabVIEW, Origin)
- gute bis sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
- Teamfähigkeit mit der Bereitschaft zu Auslandsaufenthalten und Freude an interdisziplinärer Zusammenarbeit

Unsere Leistungen:

- Interdisziplinäre Forschung an der Schnittstelle zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft
- Arbeit in nationalen und internationalen Netzwerken mit Universitäten, Forschungseinrichtungen und Industrieunternehmen
- Hervorragende Ausstattung und Infrastruktur
- Chancengleichheit

Ihre Bewerbung:
Eine Bewerbung per E-Mail ist erwünscht. Bitte senden Sie diese bis zum 16.02.2018 unter Angabe der Kennziffer 16.02.2018 an: bewerbung@bam.de. Der E-Mail fügen Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen in Form einer zusammengefassten Datei im PDF-Format (max. 20 MB) bei.

Alternativ können Sie Ihre Bewerbung auch per Post an folgende Anschrift senden:

Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung
Referat Z.3 - Personal
Unter den Eichen 87
12205 Berlin
www.bam.de

Wir weisen darauf hin, dass die von Ihnen übersandten Bewerbungsunterlagen ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens gespeichert und bearbeitet werden. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Unterlagen unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen gelöscht.

Fachliche Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne Herr Dr. Tiebe unter der Telefonnummer +49 30 8104-4518 bzw. per E-Mail unter carlo.tiebe@bam.de.

Die BAM verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Anerkannt schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.