Position

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in der Fachrichtungen Werkstoffwissenschaften, Chemie oder gleichwertig

Bewerbungsfrist

31.01.2018

Kennziffer

5/18-5.5

Vergütung

TVöD

Befristung

befristet

Ort


Unter den Eichen 87
12205 Berlin

Fachbereich "Technische Keramik"

Zur Verstärkung unseres Teams im Fachbereich „Technische Keramik“
in Berlin-Steglitz suchen wir zum 01.03.2018 eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in
der Fachrichtungen Werkstoffwissenschaften, Chemie oder gleichwertig

Entgeltgruppe 13 TVöD
Zeitvertrag bis 31.01.2019
Vollzeit / teilzeitgeeignet

Werden Sie Teil unseres Teams von engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern!

Ihre Aufgaben:

Im Rahmen eines Forschungsprojektes im Auftrag eines Industriepartners bearbeiten Sie werkstofftechnische Fragestellungen mit hohem Anwendungsbezug zur Weiterentwicklung keramischer Mehrlagenschaltungsträger für den Einsatz im Hochfrequenzbereich (Mobilfunk, Fahrassistenzsysteme im Automobil).
- Materialwissenschaftliche Analyse des Einflusses von Prozessbedingungen, insbesondere Atmosphäre, auf Mikrostruktur und Eigenschaften des glas-keramischen Substratmaterials und der innenliegenden Metallstrukturen
- Reduzierung von Verformungen der hybriden Mehrlagenschaltungsträger durch Optimierung der Temperaturführung beim Co-firing und 3D-Bewertung der Bauteilgeometrie mittels optischer und taktiler Verfahren
- Mitarbeit bei der zerstörungsfreien Prüfung innenliegender Metallstrukturen mittels Synchrotron-MikroCT

Ihre Qualifikationen:

- Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtungen Werkstoffwissenschaften, Verfahrenstechnik, Chemie oder gleichwertig
- Erfahrungen auf dem Gebiet der Herstellung und Analytik von anorganischen Werkstoffen
- Fähigkeit zur Durchführung von anspruchsvollen experimentellen Arbeiten sowie zur Erstellung von Forschungsberichten
- Selbständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise, hohes Engagement, Teamfähigkeit, Organisations-und Kommunikationsfähigkeit mit internen und externen Partnern sowie Engagement

Unsere Leistungen:

- Interdisziplinäre Forschung an der Schnittstelle zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft
- Arbeit in nationalen und internationalen Netzwerken mit Universitäten, Forschungseinrichtungen und Industrieunternehmen
- Hervorragende Ausstattung und Infrastruktur
- Chancengleichheit

Ihre Bewerbung:
Eine Bewerbung per E-Mail ist erwünscht. Bitte senden Sie diese bis zum 31.01.2018 unter Angabe der Kennziffer 5/18-5.5 an: bewerbung@bam.de. Der E-Mail fügen Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen in Form einer zusammengefassten Datei im PDF-Format (max. 20 MB) bei.

Alternativ können Sie Ihre Bewerbung auch per Post an folgende Anschrift senden:

Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung
Referat Z.3 - Personal
Unter den Eichen 87
12205 Berlin
www.bam.de

Wir weisen darauf hin, dass die von Ihnen übersandten Bewerbungsunterlagen ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens gespeichert und bearbeitet werden. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Unterlagen unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen gelöscht.

Fachliche Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne Herr Dr. T. Rabe (+49 30 8104-1542) oder per E-Mail torsten.rabe@bam.de eingeholt werden.

Die BAM verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Anerkannt schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.