Position

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in der Fachrichtungen Scientific Computing oder Technische Informatik

Bewerbungsfrist

30.01.2018

Kennziffer

2/18-6.5

Vergütung

TVöD

Befristung

unbefristet

Ort


Unter den Eichen 87
12205 Berlin

Polymere in Life Science und Nanotechnologie

Zur Verstärkung unseres Teams im Fachbereich „Polymere in Life Science und Nanotechnologie“
in Berlin-Steglitz suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in
der Fachrichtungen Scientific Computing oder Technische Informatik

Entgeltgruppe 14 TVöD
unbefristet
Vollzeit / teilzeitgeeignet

Werden Sie Teil unseres Teams von engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern!

Ihre Aufgaben:

- Wissenschaftliches Rechnen (Scientific Computing) für die Entwicklung von Referenzverfahren für die Nanotechnologie und Partikelmesstechnik, basierend auf Methoden der Röntgenkleinwinkelstreuung (SAXS), Statischen Lichtstreuung (SLS) und Dynamischen Lichtstreuung (DLS)
- Selbständige und eigenverantwortliche Konzipierung, Planung und Algorithmen-basierte Umsetzung sowie Optimierung von Auswerteverfahren von SAXS-Messungen für die präzise Bestimmung von Oberflächen und zahlengewichteten Größenverteilungen von Nanopartikeln in Dispersionen und Consumer Produkten
- Digitale Integration von Messdaten und Resultaten zur Entwicklung zertifizierter Nano-Referenzmaterialien- Dokumentation der Forschungsergebnisse in Form von wissenschaftlichen Berichten, Publikationen sowie Präsentationen und Mitwirkung im fachübergreifenden Austausch auf internationaler Ebene

Ihre Qualifikationen:

- Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom) der Fachrichtungen Scientific Computing oder Technische Informatik
- Sehr gute Kenntnisse im Bereich Scientific Computing für physikalische und physikochemische Anwendungen
- Mehrjährige Berufserfahrung auf dem Gebiet des Scientific Computing, vorzugsweise im Bereich der Charakterisierung und Analytik von Nanopartikeln und -strukturen
- Erfahrung in der Durchführung von (Software-)Projekten sowie Fortbildungsmaßnahmen

- Umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen in der Datenauswertung mit modernen numerischen Methoden und der Programmiersprache Python
- Interesse und Fähigkeit zur Gremientätigkeit
- Verhandlungssicheres Englisch in Wort und Schrift
- Selbständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise, hohes Engagement, Teamfähigkeit, Organisations-und Kommunikationsfähigkeit mit internen und externen Partnern sowie Engagement

Unsere Leistungen:

- Interdisziplinäre Forschung an der Schnittstelle zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft
- Arbeit in nationalen und internationalen Netzwerken mit Universitäten, Forschungseinrichtungen und Industrieunternehmen
- Hervorragende Ausstattung und Infrastruktur
- Chancengleichheit

Ihre Bewerbung:
Eine Bewerbung per E-Mail ist erwünscht. Bitte senden Sie diese bis zum 30.01.2018 unter Angabe der Kennziffer 2/18-6.5 an: bewerbung@bam.de. Der E-Mail fügen Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen in Form einer zusammengefassten Datei im PDF-Format (max. 20 MB) bei.

Alternativ können Sie Ihre Bewerbung auch per Post an folgende Anschrift senden:

Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung
Referat Z.3 - Personal
Unter den Eichen 87
12205 Berlin
www.bam.de

Wir weisen darauf hin, dass die von Ihnen übersandten Bewerbungsunterlagen ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens gespeichert und bearbeitet werden. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Unterlagen unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen gelöscht.

Fachliche Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne Herr Dr. A. Thünemann (+49 30 8104-1610) oder per E-Mail andreas.thuenemann@bam.de eingeholt werden.

Die BAM verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Anerkannt schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.