Youtube Video öffnet im neuen Fenster

Quelle: BAM

Beschichtungen, Klebverbindungen und Kompositwerkstoffe, wie sie z. B. im Anlagenbau oder auch im Fahrzeugbau verwendet werden, sind auf ihre Haftfestigkeit, Fügefestigkeit oder Verbundfestigkeit zu prüfen. Bisher wurden diese Prüfungen als aufwändige Einzeltests mit der Zugprüfmaschine durchgeführt. Mit einer neuartigen analytischen Zentrifuge geht dies einerseits viel einfacher, weil die zu prüfenden Verbunde nicht beidseitig eingespannt, sondern nur einseitig unterstützt werden müssen. Zudem geht es viel schneller, weil statt nur einer Probe jetzt bis zu acht Proben gleichzeitig unter identischen Bedingungen geprüft werden, wobei die Fliehkraft als Prüfkraft fungiert.

Forscher an der BAM haben das Prüfprinzip entwickelt, das an die LUM GmbH lizensiert wurde. Für die Umsetzung der neuartigen Technologie im Bereich Materialprüfung, insbesondere der innovativen Hard- und Softwarelösungen, wurde das Unternehmen mit dem Innovationspreis Berlin-Brandenburg 2012 ausgezeichnet. Das Prüfverfahren wird kontinuierlich weiterentwickelt und derzeit auch für Beanspruchungen auf Druck (Härte, Kompaktierbarkeit, Kompressibilität) erprobt.