25.11.2021

BAM-Ausbildungskoordinatorin Anke Rau und Auszubildende

Vor Corona konnte BAM-Ausbildungskoordinatorin Anke Rau (links) Einsatzpläne noch direkt mit den Auszubildenden besprechen, heute läuft ein Großteil der Ausbildung auch über Videokonferenzen

Quelle: BAM

Vielfältige Projekte, Teamwork mit der Wissenschaft und familienfreundliche Rahmenbedingungen machen eine Ausbildung an der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) attraktiv für Bewerber*innen jeden Alters. Das bestätigt auch die Industrie und Handelskammer (IHK), die der BAM jetzt bereits zum vierten Mal in Folge das Siegel für exzellente Ausbildungsqualität verliehen hat.

„Wir sind stolz über die erneute Auszeichnung als Bestätigung unseres bisherigen Engagements – zugleich ist sie für uns Ansporn, die Qualität unserer Ausbildung immer weiter zu verbessern“, so Anke Rau, BAM-Ausbildungskoordinatorin.

Aktuell sind an der BAM 59 Auszubildende beschäftigt, die in sieben verschiedenen Berufen ausgebildet werden:

  • Anlagenmechaniker*in für Heizung-, Sanitär- und Klimatechnik
  • Chemielaborant*in
  • Elektroniker*in
  • Fachinformatiker*in für Systemintegration
  • Industriemechaniker*in
  • Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement
  • Werkstoffprüfer*in

Um den Auszubildenden die bestmögliche Basis für einen erfolgreichen, zukunftsorientieren Berufseinstieg zu ermöglichen, werden sie schon frühzeitig an den vielfältigen Aufgaben der Materialforschung beteiligt und helfen mit, die Sicherheit in Technik und Chemie weiterzuentwickeln.

Durch die enge Zusammenarbeit mit den Wissenschaftler*innen haben sie zudem die Möglichkeit, an spannenden, interdisziplinären Forschungsprojekten mitzuwirken und Einblicke in internationalen Forschungs-Netzwerke und Kooperationen zu erhalten.

Abgerundet wird die Ausbildung an der BAM durch Möglichkeiten eines (Online-)Praktikums im In- und Ausland sowie verschiedene Lern-Patenschaften.

Bewerbungen für den neuen Ausbildungsjahrgang, der zum 01.09.2022 startet, sind noch bis zum 31. Januar 2022 möglich. Weitere Informationen hierzu finden sich unter www.bam.de/ausbildung.