10.01.2020
Teilnehmer*innen am Workshop MaterialDigital

200 Teilnehmer*innen besuchten den Workshop „MaterialDigital“ an der BAM

Quelle: BAM

Am Sitz der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) in Berlin-Steglitz fand gestern ein Informationsworkshop zu der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) initiierten Ausschreibung „MaterialDigital“ statt.

Die Innovationsplattform „MaterialDigital“ ist bereits am 1. Juli 2019 gestartet. Sie soll den Weg ebnen zur Digitalisierung in der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik. Ziel ist es, einen virtuellen Raum für Materialdaten und für Modellierungs- und Simulationsansätze aufzubauen. Dieser soll künftig für die materialwissenschaftliche Community sowie für Partner aus der Industrie schnell und sicher zugänglich sein. Beteiligt an der Innovationsplattform sind neben der BAM das Fraunhofer Institut für Werkstoffmechanik IWM, das Karlsruher Institut für Technologie KIT, das Leibniz-Institut für Werkstofforientierte Technologien IWT sowie das Max-Planck-Institut für Eisenforschung.

Den Informationsworkshop besuchten 200 Vertreter*innen aus zahlreichen universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, die sich an der offenen Ausschreibung beteiligen wollen. Die Veranstaltung diente der Abstimmung zwischen den Antragstellern und der Plattform. Der Projektträger VDI-Technologiezentrum informierte über die Zielsetzungen und Möglichkeiten der BMBF-Initiative MaterialDigital sowie über den geplanten Aufbau der Plattform. Anschließend stellten die beteiligten Forschungseinrichtungen ihre konkreten Projektideen vor.

Weiterführende Links