15.02.2019
Delegation von AZAK, DAkkS und BAM

Gemeinsam für eine wirtschaftlich starkes Aserbaidschan: AZAK, DAkkS und BAM.

Quelle: BAM

Anfang Februar besuchte eine hochrangige Delegation aus Aserbaidschan die BAM. Hintergrund des Besuchs ist eine EU gefördertes Twinning Projekt zwischen der aserbaidschanischen Akkreditierungsstelle (AZAK) und der Deutschen Akkreditierungsstelle DAkkS GmbH. Der Besuch sollte vor allem Vertreterinnen und Vertreter des nationalen Parlaments und regierungsnahen Stellen in Aserbaidschan dafür sensibilisieren, wie wichtig es ist, eine in Umsetzung der EU-VO 765 agierende nationale Akkreditierungsstelle politisch und in der Gesetzgebung zu unterstützen. Durch ein funktionierendes und international anerkanntes Akkreditierungssystem kann die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung in Aserbaidschan wesentlich unterstützt werden.

Das BAM-Referat Akkreditierung und Konformitätsbewertung ermöglichte den Besuchern einen Einblick in die Aufgaben und Funktion des Akkreditierungsbeirats (AKB) mit seinen Fachbeiräten, der auf Grundlage des Akkreditierungsstellengesetzes eine Beratungsfunktion für die DAkkS erfüllt. Neben der Thematik Konformitätsbewertung und Akkreditierung hat sich die Delegation auch über die Forschungsaktivitäten der BAM auf den Gebieten der Werkstofftechnik und Baustofftechnologie informiert. Dabei sind die praxisnahen Führungen zur Detektion von Materialermüdung bei Flugzeugturbinen und über die Versuche zur Verbesserung der Standfestigkeit von Offshore Windrädern mit großem Interesse wahrgenommen worden. Die Gäste aus Aserbaidschan waren von den Leistungen der BAM sehr beeindruckt. Sie verwiesen darauf, wie wichtig der wissenschaftliche Austausch für ihr Land ist und interessierten sich insbesondere für das PhD-Programm der BAM sowie die Entsendung junger Nachwuchskräfte für einen Praktikumsaufenthalt.