14.12.2017
Aus der Materialforschung und -prüfung: Automatisierte Streuflußprüfung mit GMR-Sensoren im BAM-Fachbereich Akustische und elektromagnetische Verfahren

Aus der Materialforschung und -prüfung: Automatisierte Streuflußprüfung mit GMR-Sensoren im BAM-Fachbereich Akustische und elektromagnetische Verfahren

Quelle: BAM

Der Verband der Materialprüfungsanstalten e. V. (VMPA) begeht im nächsten Jahr den 70. Jahrestag seiner Gründung. Aus diesem Anlass vergibt er erstmalig einen Nachwuchs-Preis.

Der VMPA vertritt die Interessen von unparteilichen Organisationen, die mit ihren Forschungs- und Prüfungsarbeiten einen wesentlichen Beitrag zur Produktsicherheit und zum Verbraucherschutz in Deutschland leisten. Die Vorgängerorganisation der BAM, das Materialprüfungsamt Berlin-Dahlem, war 1948 bereits Gründungsmitglied des VMPA. Materialforschung und Materialprüfung sind für die BAM als Ressortforschungseinrichtung des BMWi unverändert zentrale Themen: So entwickelt und validiert die BAM Analyseverfahren, Prüfverfahren und Bewertungsmethoden sowie Modelle und erforderliche Standards. Darüber hinaus werden Substanzen, Werkstoffe, Bauteile, Komponenten und Anlagen sowie natürliche und technische Systeme auf sicheren Umgang und Betrieb erforscht, überprüft und bewertet.

Mit der Auslobung des VMPA-Nachwuchs-Preises soll das Engagement des technisch-wissenschaftlichen Nachwuchses gefördert und gewürdigt werden. Ausgezeichnet werden können sowohl grundlagenorientierte Arbeiten als auch technische Entwicklungen und Transferleistungen, von denen innovative Impulse für die Materialprüfung und Konformitätsbewertung, also die Prüfung von Produkten und deren Zertifizierung, erwartet werden dürfen.

Der Preis ist mit insgesamt 3.000 Euro dotiert.

Weiterführende Links