02.11.2017
Delegierte aus MERCOSUR-Ländern besuchten im Oktober 2017 die BAM

Delegierte aus südamerikanischen MERCOSUR-Ländern besuchten im Oktober 2017 die BAM

Quelle: BAM, Abteilung S Qualitätsinfrastruktur

Zehn Kolleginnen und Kollegen aus den MERCOSUR-Ländern Brasilien, Uruguay, Paraguay, Argentinien und Chile besuchten am 24. Oktober die BAM. MERCOSUR steht für „Mercado Común del Sur“, den gemeinsamen Markt Südamerikas. Die Gäste waren Teilnehmer eines Projekts der PTB Braunschweig, in dem es unter anderem um die Einführung von Energieverbrauchskennzeichnungen in lateinamerikanischen Ländern geht. Auf dem Gebiet Energieverbrauchskennzeichnung und Ökodesign verfügt die BAM über ausgewiesene Expertise, denn hier ist die gesetzlich "beauftragte Stelle" für Deutschland angesiedelt.

Der Austausch zwischen den Fachleuten aus südamerikanischen Normungsinstituten und Dr. Floris Akkerman vom Ökodesign und Energieverbrauchskennzeichnung gestaltete sich dann auch sehr anregend. Anschließend besuchte die Delegation den BAM-Standort Berlin-Adlershof. Im Fachbereich Lebensmittelanalytik führte Dr. Matthias Koch in das Thema Herstellung von Referenzmaterialien für Lebensmitteltests ein. Dr. Jérémy Bell vom Fachbereich Chemische und Optische Sensorik sprach u.a. über Sensortechnologien, die auch in  Entwicklungs- und Schwellenländern praktische Anwendung finden können, etwa um Umweltgefahren frühzeitig zu erkennen. Zuletzt stand ein weiteres Highlight auf dem Programm: Ein Rundgang durch das neue Technikum und Laborgebäude der BAM, mit Einblicken in die Reinräume.

Weiterführende Links