27.09.2017
Eine internationale Delegation der 40. ISO Hauptversammlung nutzte die Gelegenheit, am 22. September eine Exkursion zur BAM zu unternehmen und die Arbeit in den Fachbereichen kennenzulernen

Eine internationale Delegation der 40. ISO Hauptversammlung nutzte die Gelegenheit, am 22. September eine Exkursion zur BAM zu unternehmen und die Arbeit in den Fachbereichen kennenzulernen. Das Thema Qualitätsmanagement und beispielhafte Versuchseinrichtungen standen bei dem Besuch im Mittelpunkt.

Quelle: BAM, Referat Unternehmenskommunikation

„Open-minded. Open for change.“ – so lautete der Titel der diesjährigen Hauptversammlung der Internationalen Organisation für Normung ISO (International Organization for Standardization). Normen entscheiden mit über die Möglichkeit des Marktzugangs und die Position im Wettbewerb, sie steuern den Wissenstransfer und fördern die Innovationsfähigkeit. In der Versammlung ging es darum, Normen in all diesen Facetten zukunftsfähig zu gestalten. Konkret: frühzeitig neue Normungsthemen zu identifizieren, junge Expertinnen und Experten zu akquirieren und die Zusammenarbeit mit Foren und Konsortien auszubauen.
Eine internationale Delegation dieser Hauptversammlung nutzte die Gelegenheit, im Rahmen des Besuchsprogramms eine Exkursion zur BAM zu unternehmen und die Arbeit in den Fachbereichen kennenzulernen. Die BAM unterstützt viele Normungsgremien auf nationaler und internationaler Ebene. Das Thema Qualitätsmanagement und beispielhafte Versuchseinrichtungen standen bei dem Besuch im Mittelpunkt.

Dr. Pedro Dolabella Portella, Leiter der Abteilung Werkstofftechnik, empfing die Gäste mit einen kurzen Überblick über die BAM und ihre Aufgaben. Er gab zudem Einblicke in das Qualitätsmanagementsystem sowie die Einbindung der BAM in zahlreiche Normungsvorhaben des Deutschen Instituts für Normung DIN.
Weiter ging es mit einer Führung durch die Versuchseinrichtungen der Abteilung Werkstofftechnik sowie der Bereiche Brandingenieurwesen und Baustofftechnologie: Die Fachbereichsleiter Dr. Sascha Hothan und Dr. Hans-Carsten Kühne erläuterten die technischen Einrichtungen, Aufgaben und Forschungsprojekte. Die Gäste zeigten sich sehr beeindruckt und nehmen gute Erinnerungen in ihre Heimatländer mit.

Hintergrund

Die diesjährige 40. ISO-Hauptversammlung fand im Zusammenhang mit dem 100jährigen Jubiläum der Gründung des Deutschen Instituts für Normung DIN im September 2017 in Berlin statt. Die ISO ist eine unabhängige Nichtregierungsorganisation von 162 nationalen Normungsorganisationen, zu denen auch das DIN gehört. Auf der diesjährigen ISO Hauptversammlung waren Normungsorganisationen aus 134 Ländern vertreten.