22.09.2017
Im September besuchte die indische Botschafterin Mukta Dutta Tomar die BAM, um sich über die laufenden IGSTC Projekte zu informieren

Im September besuchte die indische Botschafterin Mukta Dutta Tomar die BAM, um sich über die laufenden IGSTC Projekte zu informieren

Quelle: BAM

Die im April zur Botschafterin der Republik Indien in Deutschland ernannte Frau Mukta Dutta Tomar hat der BAM im September mit ihrem Wissenschaftsattaché Herrn Madhan einen Antrittsbesuch abgestattet. Das besondere Interesse der Botschafterin lag dabei auf den BAM-Projekten, die in Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Indischen Wissenschafts- und Technologiezentrum (IGSTC) durchgeführt werden.

Prof. Ulrich Panne begrüßte die Botschafterin und stellte die Aktivitäten der BAM und ihre Kooperationen mit indischen Partnern vor. Das Treffen wurde durch Dr. Claudia Eggert, Präsidiale Stabsstelle/ Forschungsmanagement und Dr. Werner Daum, Leiter der Abteilung Zerstörungsfreie Prüfung begleitet, der die anschließende Führung durch die Laboratorien leitete. Dort präsentierte Dr. Herbert Wiggenhauser, Leiter des Fachbereiches Zerstörungsfreie Schadensdiagnose und Umweltmessverfahren aktuelle Entwicklungen aus seinem Bereich. Festlicher Höhepunkt war ein Eintrag ins Goldene Buch der BAM.

Krönender Abschluss des Besuches war ein Eintrag ins Goldene Buch der BAM

Krönender Abschluss des Besuches war ein Eintrag ins Goldene Buch der BAM

Quelle: BAM

Deutsch-indische Zusammenarbeit an der BAM:

AMPLAST

Das Projekt AMPLAST beschäftigt sich mit der Entwicklung einer laserinduzierten, thermografischen Testmethode zum Aufspüren von Rissen auf Oberflächen unter extrem heißen Umweltbedingungen, sowie sie bei der Herstellung von Stahl vorgefunden werden.

NDT DATA FUSION

Im Projekt NDT DATA FUSION wird ein automatisiertes Scannersystem entwickelt, das multivariable Daten über den Zustand von verbautem Beton erheben kann.