04.08.2017
Die BAFA zu Besuch an der BAM

Die BAFA zu Besuch an der BAM (v.l.n.r.): Dr. Andreas Rogge, Abteilungsleiter Bauwerkssicherheit, Andreas Obersteller, Präsident des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), BAM-Präsident Prof. Ulrich Panne und Dr. Werner Daum, Leiter der Abteilung Zerstörungsfreie Prüfung

Quelle: BAM

Am 28. Juli war der Präsident des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), Andreas Obersteller, bei der BAM zu Gast. Nach einem einführenden Gespräch mit BAM-Präsident Prof. Ulrich Panne gab es eine Führung durch verschiedene Abteilungen und Aufgabenbereiche auf dem Stammgelände in Lichterfelde. Verbindende Themen waren dabei insbesondere die Energiewende aber auch Forschungsaktivitäten im BAM-Themenfeld Infrastruktur.

Im Bereich Bauwerkssicherheit informierte sich der BAFA-Präsident über Exponate mit dem Schwerpunkt Energie und Infrastruktur wie Prüfmaschinen für Windenergieanlagen und Hochspannungsleitungen aber auch über Untersuchungen zur Gebäudedämpfung bei Erschütterungen und Betonprüfkörpern für Bauwerke und Verkehrswege. Darüber hinaus wurden in der Brandhalle Untersuchungen zum Brandschutz und zu Brandschutzbeschichtungen gezeigt.

Im Bereich der Sensorik und der zerstörungsfreien Prüfung erhielt Andreas Obersteller einen Einblick zu Ultraschalluntersuchungen an Bauwerken und Verkehrswegen. Abgerundet wurde die Darstellung des Forschungsgebietes durch die Präsentation von Flugplattformen (Hexakopter) mit Sensorsystemen zur Gassensorik bei Gasemissionen und einem Rundgang durch das Labor zur Kalibrierung von Sensoren.

Über das BAFA

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Eine Kernaufgabe des Amtes ist die Ausfuhrkontrolle. Eingebunden in die Exportkontrollpolitik der Bundesregierung wirkt das BAFA als Genehmigungsbehörde in enger Kooperation mit anderen Bundesbehörden an einem komplexen Exportkontrollsystem mit.

Zu den außenwirtschaftlich relevanten Aufgaben des BAFA gehört zudem die Durchführung der im Rahmen der gemeinsamen Handelspolitik der Europäischen Union getroffenen Einfuhrregelungen.

Schwerpunkt der Wirtschaftsförderung ist die Abwicklung von Programmen für kleine und mittlere Unternehmen, um deren Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

Im Bereich Energie fördert das BAFA energieeffiziente Techniken sowie Maßnahmen zur Energieeinsparung und zur stärkeren Nutzung erneuerbarer Energien beim Heizen.