27.07.2017
Feierliche Unterzeichnung des Memorandum of Understanding

Feierliche Unterzeichnung des Memorandum of Understanding: Prof. Dr. Wolfgang Rehak, EASC e.V., Hagen-Joachim Saxowski, Referatsleiter Servicebereich Forschung, Dr. Uwe Weigmann, EASC e.V., Dr. Patrick Neumann, Fachbereich Sensorik, mess- und prüftechnische Verfahren und Dr. Werner Daum, Leiter der Abteilung Zerstörungsfreie Prüfung an der BAM

Quelle: BAM, Abteilung Zerstörungsfreie Prüfung

Am 30. Juni 2017 unterzeichneten die BAM und das European Aviation Security Center (EASC e. V.) feierlich ein Memorandum of Understanding.

Das European Aviation Security Center ist das herstellerunabhängige Forschungszentrum für Luftsicherheit in Europa und seit 2014 Partner der BAM auf dem Forschungsfeld der unbemannten fliegenden Systeme. Die unterschriebene Absichtserklärung bekundet das Interesse beider Seiten an einer Zusammenarbeit an dem Thema Remotely Piloted Aircraft Systems (RPAS), auch unter den Begriffen zivile Drohnen und Unmanned Aerial Systems (UAS) bekannt. Es handelt sich dabei um unbemannte Luftfahrzeuge, die von einer Bodenstation aus gesteuert und kontrolliert werden.

RPAS werden im zivilen Bereich zunehmend interessant, da sie technisch und ökonomisch auf einem Stand angekommen sind, der ihren Einsatz auf vielen Anwendungsgebieten sinnvoll erscheinen lässt. Durch die Integration von Sensorik sind zum Beispiel Einsätze zur Überwachung großer Anlagen, Brandbekämpfung, Katastrophenüberwachung oder zum Pflanzenschutz möglich.