13.05.2016
BAM und PTB veranstalten gemeinsames Kolloquium zur Sicherheitstechnik

BAM und PTB veranstalten gemeinsames Kolloquium zur Sicherheitstechnik

Quelle: BAM

Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) und die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) veranstalten am 14. und 15. Juni 2016 das 14. BAM-PTB-Kolloquium zur chemischen und physikalischen Sicherheitstechnik. Die Veranstaltung führt Expertinnen und Experten aus dem Bereich des Explosionsschutzes zusammen. Insbesondere Hersteller explosionsgeschützter Geräte und Schutzsysteme, Betreiber von Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen sowie Behörden- und Sachverständigenvertreter aus diesem Arbeitsgebiet sind die wesentlichen Zielgruppen dieser Veranstaltungsreihe.

„Das 14. BAM-PTB-Kolloquium wird wieder einen maßgebenden Bogen über verschiedene Teilaspekte des Brand- und Explosionsschutzes spannen. Die vielfältigen Aktivitäten und Kompetenzen von BAM und PTB im gemeinsam vertretenen Fachgebiet Physikalisch-Chemische Sicherheitstechnik werden dargestellt“, sagt Dr. Thomas Schendler, Leiter der Abteilung 2 Chemische Sicherheitstechnik in der BAM. In wissenschaftlichen aber auch praxisorientierten und anwendungsnahen Beiträgen präsentieren BAM und PTB aktuelle Entwicklungen und Forschungsergebnisse aus ihrem gemeinsamen Arbeitsbereich. Abgerundet wird das Programm durch eine Poster-Ausstellung.

Der Höhepunkt des diesjährigen Kolloquiums ist der Besuch des BAM Testgeländes Technische Sicherheit (BAM TTS) in Horstwalde. Mit Experimentalbeiträgen stellt die BAM am ersten Veranstaltungstag verschiedene Prüffelder und Versuchseinrichtungen auf ihrem Testgelände vor.