11.02.2019

Ahed Almalla ist 2015 aus Syrien geflüchtet und lebt jetzt mit ihrem Partner und ihrem zweijährigen Kind in Berlin. In Aleppo hatte sie ein Chemiestudium begonnen. Derzeit schreibt sie ihre Masterarbeit zum Thema „Korrosion von Nanokomposit-Dünnschichten aus Aluminiumoberflächen“ an der FU Berlin. Als Teilnehmerin des Programms „Open doors, open minds“, das junge geflüchtete Frauen unterstützt, hat sie an der BAM 2018 ein zweimonatiges Praktikum im Fachbereich Grenzflächenprozesse und Korrosion absolviert.

Lesen Sie mehr im Interview "Wir sind stärker, widerstandsfähiger und entschlossener geworden"