Direkt zum Seiteninhalt

Kompetenzen | Fachthemen | Service | Aktuell | Über uns
Kontakt | © Impressum | Datenschutz | Sitemap | Suche | RSS | English
Bundesadler



Fachbereich 8.2

Zerstörungsfreie Schadensdiagnose und Umweltmessverfahren

Ultraschalluntersuchung an Betonbauteil

Ultraschalluntersuchung in 2-Kopftechnik für die zerstörungsfreie Prüfung von Betonbauteilen

Die praktische Anwendung von zerstörungsfreien Prüfverfahren für das Bauwesen zu fördern, neue Verfahren zu entwickeln, bestehende Verfahren zu verbessern und die Entwicklung von Regelwerken dafür zu unterstützen, sind die zentralen Anliegen des Fachbereiches. Zerstörungsfreie Prüfverfahren, im Bauwesen normalerweise für Sonderaufgaben bei Schadensfällen eingesetzt, können als Werkzeug der Qualitätssicherung während der Baudurchführung einen wichtigen Beitrag für dauerhafte und sichere Bauwerke leisten. Erfreulich ist deshalb das wachsende Interesse der Industrie und der öffentlichen Verwaltungen an diesem Themenkreis, was in zahlreich gemeinsam durchgeführten Forschungsvorhaben deutlich wird. In dem im Aufbau befindlichen Bereich "Umweltmessverfahren" werden umweltrelevante Fragestellungen aus Bauwesen und Geotechnik behandelt. Die bisher eingesetzten Messverfahren werden auf neue Themenkomplexe angewendet und Methoden aus Nachbardisziplinen übernommen.

Schwerpunkte

Mit Kooperationspartnern aus Industrie, öffentlichen Verwaltungen, Universitäten und anderen Abteilungen der BAM werden die überwiegend mit Drittmitteln geförderten Projekte bearbeitet.

Praktische Messeinsätze an einer Vielzahl von Bauwerken unterschiedlichster Art (Stahl- bzw. Spannbetonkonstruktionen wie z. B. Brücken, Straßen, Fundamente, Deiche, Dämme, Fahrwege der Bahn; Wohn- und Industriegebäude, Mauerwerk; historische Gebäude usw.) werden im Rahmen von Forschungskooperationen oder Prüfaufträgen durchgeführt. Dafür stehen moderne und leistungsfähige Apparaturen zur Verfügung, wobei der Kombination verschiedener Prüfverfahren eine wachsende Bedeutung zukommt. Zudem befinden sich auf dem Gelände der BAM zwei neue Probekörper: ein Großer Betonprobekörper in Form einer Stahlbetonplatte und eine Wand aus historischem Mauerwerk.

Beratung und Information über zerstörungsfreie Prüfverfahren dienen der Förderung der Anwendung der ZfP-Verfahren und werden intensiv betrieben. Die aktive Mitarbeit in nationalen und internationalen Gremien unterstützt die Standardisierung und Normung von ZfPBau-Anwendungen.

Themenfelder

Die Arbeitsbereiche im Einzelnen

Probekörper und Versuchsanlagen

Service

Abteilung 8

2016-04-19  

top

Fachgruppe 8.2

Fachbereich 8.2

Dir. u. Prof.

Dr. rer. nat.
Herbert Wiggenhauser
Unter den Eichen 87
12205 Berlin
Telefon:
+49 30 8104-1440
E-Mail:
Herbert.Wiggenhauser@bam.de

Curriculum Vitae
Dr. rer. nat. Herbert Wiggenhauser


Sekretariat
Telefon:
+49 30 8104-1449
Fax:
+49 30 8104-1447

Wege zur BAM