Direkt zum Seiteninhalt

Kompetenzen | Fachthemen | Service | Aktuell | Über uns
Kontakt | © Impressum | Datenschutz | Sitemap | Suche | RSS | English
Bundesadler



Pyrotechnik

Die BAM erfüllt Aufgaben, die der Gesetzgeber der BAM übertragen hat. Wesentliche Aufgaben sind im Sprengstoffgesetz (SprengG), im Beschussgesetz (BeschG) und in den Vorschriften für den Transport gefährlicher Güter bei der Pyrotechnik verankert. Mitarbeiter des Arbeitsgebietes Pyrotechnik sind auch für die Durchführung von EG-Baumusterprüfungen für pyrotechnische Gegenstände zuständig.

Bei der EG-Baumusterprüfung untersucht die BAM, ob die pyrotechnischen Gegenstände, die pyrotechnischen Sätze und die pyrotechnische Munition korrekt funktionieren und den europäischen Normen entsprechen. Dabei werden die Gegenstände auch thermischen und mechanischen Belastungen unterzogen. Die Belastungen dürfen die sichere Funktion der Gegenstände nicht beeinflussen. Zur Sicherung der Qualität der Produkte und zur Anerkennung von Prüfergebnissen führen Mitarbeiter des Arbeitsgebietes Audits bei Herstellern, Importeuren und Prüfeinrichtungen durch.

Mitarbeiter des Arbeitsgebietes Pyrotechnik sind außerdem als Gutachter tätig. Sie beraten Politik, Behörden und Industrie und arbeiten für die BAM in nationalen und internationalen Normungsgremien mit.


Die BAM als zuständige Behörde nach dem Sprengstoffgesetz

Aufgaben:

Die BAM als zuständige Behörde nach dem Beschussgesetz

Aufgabe:

Die BAM als zuständige Behörde nach den Vorschriften für den Transport gefährlicher Güter

Aufgaben:

Bei der Klassifizierung von Pyrotechnik für den Transport als Gefahrgut spielt der Brandversuch eine besondere Rolle. Die Reaktionen bei Brandversuchen werden für die Gefahreneinschätzung ausgewertet.

Weitere Informationen

Abteilung 2 Fachbereich 2.3

2015-09-01  

top


    

Dipl.-Ing.
Lutz Kurth
Unter den Eichen 87
12205 Berlin
Telefon:
+49 30 8104-1234
E-Mail:
Lutz.Kurth@bam.de

Wege zur BAM