Direkt zum Seiteninhalt

Kompetenzen | Fachthemen | Service | Aktuell | Über uns
Kontakt | © Impressum | Datenschutz | Sitemap | Suche | RSS | English
Bundesadler



Prüfeinrichtung

Zentrifugentechnologie zur Prüfung der Haft- und Klebfestigkeit

Verfahrensprinzip

In einer Zentrifuge mit einem Trommelrotor können durch aufgeklebte Prüfstempel Zugkräfte auf Beschichtungen und Klebungen übertragen werden. Die Prüfung kann an bis zu acht Proben gleichzeitig durchgeführt werden. Dazu wird die Drehzahl des Abrissereignisses positionskodiert registriert und die Abrissfläche anschließend optisch inspiziert. Damit kann die Haft- oder Klebfestigkeit normenkonform zum Zugversuch (DIN EN 15870) und querkraftfrei bestimmt werden.


Technische Daten

Gerät LUMiFrac® Adhesion Analyser (Fa. LUM GmbH)
Lastbereich 0,1 N - 6,5 kN
Zugfestigkeit bis 80 MPa (bei einer Prüffläche von 10 mm Durchmesser)
Messdauer 1 min. bis 99 Stunden, abhängig von der Aufgabenstellung
Probenanzahl bis zu 8 Proben gleichzeitig
Probenabmessungen max. 30 mm x 30 mm x > 1 mm
Prüffläche 5 mm, 7 mm und 10 mm Durchmesser
Prüfstempelmaterial Metall oder Nichtmetall
Drehzahlbereich 100 bis 13 000 Umdrehungen pro Minute
Normenkonformität  ISO 4624; DIN EN 15870

Video zur Zentrifugentechnologie: "Drum prüfe, was sich ewig bindet"


Fachbereich 6.7  |  Prüfverfahren des Fachbereiches 6.7  |  Prüfeinrichtungen der BAM

2015-09-03  

top


  

Dr. rer. nat.
Uwe Beck
Unter den Eichen 44-46
12203 Berlin
Telefon:
+49 30 8104-1821
E-Mail:
Uwe.Beck@bam.de